Erfahrungsberichte zu Mainzer Volksbank

(9 Meinungen)
Mainzer Volksbank
Mainzer Volksbank
Gesamtnote SternSternSternSternStern 2,94
Online-Banking SternSternSternSternStern 4,00
Service SternSternSternSternStern 3,00
Transparenz SternSternSternSternStern 2,44
Verbundenheit SternSternSternSternStern 2,33
Verteilung:
 
5 Sterne:
 
0
4 Sterne:
 
3
3 Sterne:
 
2
2 Sterne:
 
2
1 Sterne:
 
2

Jetzt eigene Bewertung abgeben


SternSternSternSternStern
netter kubndenbetreung ausser manchmal ziehmlich frech sonst angenehmes klima nette bratung und sonst wie immer top von den mainzinerlärne (März 2012)

SternSternSternSternStern
Ich empfehle die MVB sehr! Die Familie ist auch dort. Mein bekannten Kreis auch! Ich werde gut beraten. (April 2016)

SternSternSternSternStern
An sich finde ich die Bank gut, Bankgeschäfte laufen ohne Probleme. Das einzige das mich aber sehr stört, ist das "Verkaufen um jeden Preis": ständig wird versucht, dass man einen Riester-Vetrag abschließen soll. Und wenn man aber nicht möchte, muss man sich dafür rechtfertigen und sich teilweise "schnippische" Antworten anhören. (März 2012)

SternSternSternSternStern
Das ist ein altes Konto von mir, welches ich nicht mehr bediene. Stehe ihm gleichgültig gegenüber und weiß nicht, was ich dazu sagen soll. (November 2012)

SternSternSternSternStern
Positiv:Bankfiliale in der nähe. Nekativ:Die Zinsen auf dem Geldmarktkonto sind ein Witz. Die Überziehungszinsen fürs Girokonto sind zu hoch. Für alles werden Gebühren erhoben, zB Depotgebühren,Erträgnisaufstellung für Sparbücher,Konten,für jede Anlage 10€. Die Depotgebühren sind noch deutlich höher.Ich bin jetzt mit dem Geldmarktkonto bei der ING DIBA,und werde alle Anlagen bei der MVB abziehen,sobalt die Anlagen auslaufen. (Februar 2015)

SternSternSternSternStern
Es gibt keinerlei Willen Kunden, die seit Jahrzehnten ihr Konten und Anlagen im Haus haben bei erstmals und kurzfristig aufkommenden Problemen zu unterstützen. Man zieht sich sofort auf die "Rating-Anforderungen" zurück und sitzt zudem auf einem sehr, sehr hohen Roß. Zum Beispiel wird ein Legat, das über 10 Jahre lang monantlich einging/eingeht nicht anerkannt als Einnahme; obwohl das Legat versteuert ist, von einem renommierten Einzahler (eine öffentl. rechtliche Institution). Dass dieses Legat in der Höhe eines durchschnittlichen Einkommens (und zusätzlich zum regulären Einkommen) "offizielle" Grundlagen hat wie das BGB etc. hat niemanden interessiert. Legat? Kommt bei uns in der Auflistung nicht vor, kennen wir nicht, wollen wir nicht. Tumber geht es kaum.; Ich kann diese Bank nicht empfehlen. Als ich bei der Bank Kunde wurde gab es noch Mitarbeiter, die eigenverantwortlich handelten, schlichtweg aufgrund von Erfahrung und Menschenkenntnis und eben dem Klassiker "Vertrauen". Nach und nach gab es bei der MVB den so genannten Generationenwechsel, mit eben den beschriebenen Folgen. Nach einiger Zeit und entsprechendem Langmut habe ich die Bank gewechselt. Gut so, sage ich nun, nachdem alles umgestellt ist, es gibt genügend Mitbewerber, die z. B. auch Telefonbanking ohne Kosten anbieten, von daher rate ich jedem potentiellen Kunden sich vorher doch noch einmal auf dem Markt umzusehen nach anderen Angeboten! (Juli 2014)

SternSternSternSternStern
Es gibt erhebliche Diskrepanzen zwischen dem beworbenen Anspruch (besondere Kundenfreundlichkeit, Leistungsfähigkeit und - Bereitschaft, vor allem dem Kunden verpflichtet usw.) und dem tatsächlichen Auftritt (intransparent und manipulativ, dafür aber durchaus werbewirksam in der Aufmachung - "wenn wir alles nett verpacken, wird's der Kunde schon schlucken". (Oktober 2015)

SternSternSternSternStern
Ich bin vor ca. 5 Jahren zu dieser Volksbank gekommen (durch Umzug in die Gegend). Anfangs hätte (und habe) ich den damals vorbildlichen Service weiterempfohlen und mir auch vorstellen können mit dieser Bank weitere Geschäfte (Finanzierungen etc.) zu machen.; Nun muss ich aber leider sagen, dieses Bild hat sich um 180° geändert. Was war passiert?; Meine damalige Lebensgefährtin und ich hatten ein gemeinsames Konto. Mit unserer Heirat fingen die Probleme an. Um die Abwicklung einfach zu halten sind wir (beide berufstätig in KEINEN 9-5 Jobs) extra zur Hauptfiliale in Mainz gegangen um alle Forumlaritäten vor Ort zu klären. Ergebnis: Wir mussten zwischenzeitlich das selbe Dokument im dritten Anlauf unterschreiben, angeblicher Grund war die Namensänderung meiner Frau?!? Mir wurde der (online - natürlich für mich wichtigste) Zugang zu meinem Konto verwehrt und das wenige Tage vor Weihnachten. Bei einer anderen Gelegenheit wurde ich von einer jungen Dame äußerst frech abgefertigt (andere Foristen berichten hier ja von ähnlichen Vorfällen).; Ich kann mich der Meinung hier nur anschließen, scheinen sich auf einem verdammt hohen Ross zu befinden, wo Leistung zu den erbrachten Leistungen nicht passt. Wir sind weg! (Oktober 2017)

SternSternSternSternStern
Bei Fragen oder Terminwünschen darf mal gerne mal ca. 1 Woche warten. Termine die vereinbart wurden werde gerne mal vergessen. Dazu kommt das sehr freche Personal. Die auch den Kunden ins Gesicht sagen "sie haben keine Lust". Konto wurde gekündigt. Diese Bank sollte Schulungen in Sachen Kundenfreundlichkit geben. (August 2014)

Zinsticker
Die besten Angebote von rund 60 Instituten:
Tagesgeld (5000 €) 1,00%
Festgeld (5000 €, 12 Mon.) 0,75%
Ratenkredit (10000 €, 36 Mon.) 1,90%
Rahmenkredit (5000 €) 3,33%
Autokredit (10000 €, 36 Mon.) 1,90%
Girokonto (Überziehung) 6,90%


BankLupe zeigt Ihnen, wie zufrieden Kunden mit ihrer Bank sind - aktuell und informativ. So finden Sie im Handumdrehen die Bank, die zu Ihnen passt.

Die Bewertungen und Erfahrungsberichte werden im Auftrag der BankLupe regelmäßig von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut aus einer repräsentativen Auswahl echter Bankkunden gewonnen. Mehr Informationen.

Wenn Sie eine eigene Bewertung abgeben möchten, klicken Sie bitte hier.

Unternehmen