Vergleichen und jetzt das optimale Depot finden!

Der Depot-Vergleich von BankLupe führt Sie schnell zum richtigen Depot für Ihre Geldanlage. Aktuelle Konditionen, Testberichte und die Meinungen anderer Bankkunden helfen Ihnen bei der Auswahl der besten Bank für Ihr Depot. Mehr Informationen

Depotgebühren:
Limitgebühren:
Durchschn. Ordervolumen:
Sortieren nach:
Angebote anzeigen: online bestellbar
Vergleich aktualisieren
DEGIRO B.V. DEGIRO
4,75 (1 Bewertung)
0 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
2,24 € pro Order

Die Ordergebühren für den Aktienhandel über Xetra betragen 2 € + 0,008 % des Handelswertes, max. 30 €. An anderen Handelsplätzen kommt es zu abweichenden Ordergebühren. Es werden Kosten für die „Einrichtung von Handelsmodalitäten“ berechnet, um die große Anzahl an Börsen sowie technischen Support zu ermöglichen. Die Gebühr beträgt 2,50 € pro Jahr und Börse (mit Ausnahme von XETRA, Frankfurt und EUREX) mit einem Maximum von 0,25 % des totalen Portfoliowertes. Kosten entstehen nur bei Gebrauch.

Depotkosten: keine

Aus Sicherheitsgründen werden bei DEGIRO Ihre gesamten Anlagen (einschließlich der Derivate) getrennt gehalten. Kundengelder werden kostenlos in einem gesonderten Fonds (dem so genannten FundShare Cash Fund) untergebracht. Dieser Fonds investiert Ihre Geldmittel in möglichst sichere Anlagen. DEGIRO führt diese Aktivitäten dabei automatisch aus. Mit der Anlage im Cash Fund erhalten Sie Zinsen.

Keine Limitkosten
OnVista Bank FreeBuy Cash
4,41 (28 Bewertungen)
4 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
3,99 € pro Order

Online Ordergebühren: Im Depotmodell „FreeBuy Trade" oder „FreeBuy Cash“ kostenloser Kauf mit FreeBuys innerhalb des FreeBuys-Kontingents möglich (abhängig von der Höhe des monatlichen Durchschnittsguthabens oder nach Anzahl der ausgeführten Transaktionen im Berechnungszeitraum). Ansonsten: Grundgebühr 5,99 € + 0,23 % vom Ordervolumen, max. 39 €. - - - Offline-Bearbeitungsentgelt: 10 € Aufschlag pro Auftrag, Auftragsstornierung 5 € pro Auftrag. - - -

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist ohne Einschränkungen kostenlos.

6 Monate Order-Flat
FreeBuy-Angebote
Keine Limitkosten
zum Angebot
6 Monate Festpreis-Order

Neukunden des FreeBuy Cash handeln 6 Monate ab Depoteröffnung zum Aktions-Festpreis von 3,99 € (ggf. zzgl. Börsengebühren/Fremdspesen). Danach gilt eine Ordergebühr von 5,99 € + 0,23 %, maximal 39 € (ggf. zzgl. Börsengebühren/Maklergebühren/pauschalierte Fremdspesen) ohne FreeBuys.

Consorsbank Trader-Konto
3,69 (201 Bewertungen)
3 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
4,95 € pro Order

Ordergebühren: 4,95 € pro Trade für Aufträge bis 10.000 € Ordervolumen (ausgeschlossen: Orders direkt mit Kapitalanlagegesellschaften, Käufe und Verkäufe für Futures und Optionen, CDFs sowie Devisenhandel). Ab 10.000,01 €: ab 9,95 €. Nach 12 Monaten 4,95 € + 0,25 % vom Ordervolumen, min. 9,95 €, max. 69,00 €. Orderaufgabe per Telefon/Telefax/Post: 14,95 € Zuschlag je Order.

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist ohne Einschränkungen kostenlos.

12 Monate Order-Flat
Keine Limitkosten
Freetrade- und Freebuy-Aktionen
Kostenlose Tradingsoftware und Analysetools
zum Angebot
Bis zu 2,5 % Tagesgeldzinsen

Für 12 Monate ab Kontoeröffnung erhalten Sie 1,50 % aufs Tagesgeld, wenn Sie Wertpapiere in Höhe von 6.000 € bis 20.000 € zur Consorsbank übertragen und zusätzlich 1 %, wenn Sie eine Depotschließung bei Ihrer bisherigen Bank vornehmen.

OnVista Bank OnVista Festpreis Depot
4,41 (28 Bewertungen)
4 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
5,00 € pro Order

Die Ordergebühren betragen unabhängig vom Volumen 5 € (zzgl. 1,50 € pauschalierte Handelsplatzgebühr für den OTC-Handel sowie beim Handel an der Börse Xetra, Tradegate Exchange und Quotrix) pro Trade. Orderaufgabe offline: 10 € pro Auftrag inkl. MwSt.

Depotkosten: keine

Kostenlose Konto- und Depotführung sind garantiert.

Keine Limitkosten
flatex Depot
4,16 (27 Bewertungen)
3 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
5,00 € pro Order

Online Ordergebühren: 5,90 € Festpreis pro Order (unabhängig vom Ordervolumen) bei außerbörslichem Handel, sonst: 5 € zzgl. Börsengebühr. Ordergebühr Offline: Online-Order-Preis zzgl. 10 € pro Order.

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist ohne Einschränkungen kostenlos.

Keine Limitkosten
Pauschale Ordergebühren
LYNX LYNX Broker Depot
4,52 (13 Bewertungen)
0 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
5,80 € pro Order

Die regulären Ordergebühren belaufen sich auf 0,14 % des Ordervolumens, wobei die Mindestgebühr bei 5,80 € und die Maximalgebühr bei 99,90 € (an FWB und XETRA) liegt. Telefonische Orderaufgabe: Gratis (lediglich normale Kommission wie bei Online-Aufgabe).

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist kostenlos. Um ein Trading-Depot eröffnen zu können, ist eine Einzahlung in Höhe von mindestens 4.000 € erforderlich. Alternativ kann durch Übertragung eines Depots mit einem Wert größer als 4.000 € das Depot eröffnet werden.

Keine Limitkosten
Deutsche Bank maxblue
3,97 (537 Bewertungen)
0 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
8,90 € pro Order

Ordergebühren: 0,25 % Mindestgebühr: 8,90 Euro Maximalgebühr: 49,90 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt: zzgl. 9,90 Euro

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist kostenlos.

Limitsetzung kostenlos
Vieltrader-Rabatt
zum Angebot
Bis zu 20 % Vieltrader-Rabatt

Wenn Sie innerhalb von sechs Monaten eine Mindestanzahl an Wertpapier-Transaktionen über das maxblue Depot tätigen, erhalten Sie in den darauffolgenden sechs Monaten einen Rabatt von 10 % ab 125 Transaktionen, und 20 % Rabatt ab 250 Transaktionen.

ING-DiBa Direkt-Depot
4,50 (1339 Bewertungen)
11 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
9,90 € pro Order

Online Ordergebühren: 0,25 % vom Ordervolumen, mind. 9,90 €, max. 59,90 €. Offline-Bearbeitungsentgelt: 9,90 €.

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist ohne Einschränkungen kostenlos.

Keine Limitkosten
Kostenloses, verzinstes Verrechnungskonto inklusive
zum Angebot
75 € Gutschrift

Für die Eröffnung Ihres ersten Direkt-Depots bei der ING-DiBa erhalten Sie eine 75 € Gutschrift auf Ihr Verrechnungskonto, sofern Ihr Depot innerhalb von 6 Wochen nach Eröffnung ein Volumen von mindestens 5.000 € aufweist. Die Depot-Eröffnung muss bis zum 30.04.2017 erfolgen.

DKB Deutsche Kreditbank AG DKB-Broker
4,41 (581 Bewertungen)
5 Testsiege
In den letzten 24 Monaten
10,00 € pro Order

An inländischen Börsenplätzen: 10 € bis 10.000 € Ordervolumen (zzgl. Fremdgebühren); 25 € bei über 10.000 € Ordervolumen (zzgl. Fremdgebühren). An ausländischen Börsenplätzen: 75 € (zzgl. Fremdkosten) pro Order unabhängig vom Kurswert.

Depotkosten: keine

Die Depotführung ist kostenlos.

Keine Limitkosten
Inklusive Girokonto (kostenlos)

Der Depotkontovergleich: Konditionen richtig vergleichen

Beim Wertpapierdepot ist es wie bei allen Finanzprodukten: Vergleichen Sie vor der Kontoeröffnung die aktuellen Konditionen, um das für Sie passende Angebot zu finden. Schnell und einfach ist das bei der BankLupe möglich: Übersichtlich können Sie Depotgebühren, Limitkosten und Orderkosten vergleichen, ganz individuell nach Ihren Prioritäten sortiert. Zusätzlich können Sie die aktuellen Testsiege der Banken und Bewertungen von Kunden einsehen und sich so über den tatsächlichen Service informieren.

Vergleichen Sie Angebote für Ihr konkretes Anlageverhalten

Beim Depotkontovergleich ist es wichtig, dass Sie entsprechend des voraussichtlichen Anlageverhaltens vergleichen: Geben Sie dazu im BankLupe-Vergleich das durchschnittliche Ordervolumen ein. Denn damit verändern sich bei vielen Banken die Konditionen.

Gratis Kontoführung

Die Depotgebühren sind bei den meisten Banken kostenlos. Achten Sie aber auf das Zusatzkonto: Zur Verrechnung Ihrer Gewinne aus dem Handel benötigen Sie ein Referenzkonto bei derselben Bank, z.B. in Form von einem Girokonto oder auch einem Tagesgeldkonto. Vergleichen Sie daher auch die dort eventuell anfallenden Kontoführungsgebühren. So können Sie sicher gehen, dass Ihr kostenloses Wertpapierdepot auch kostenlos bleibt.

Onlinebank vs. Filialbank

In der Regel sind auch hier beim Depot die günstigeren Konditionen bei den Direktbanken im Internet zu finden, wie es bei vielen anderen Finanzprodukten wie beispielsweise Krediten im Kreditvergleich auch der Fall ist. Vergleichen Sie die Angebote genau hinsichtlich der inkludierten Beratung, denn vor allem Neulinge auf dem Wertpapiermarkt sollten sich genau über die möglichen Risiken beim Spekulieren informieren.

Order- und Limitkosten

Beim Kauf und Verkauf der Wertpapiere fallen üblicherweise sogenannte Orderkosten an. Das sind die Kosten für die Dienstleistungen Ihres Depotbetreibers, also alle vorgenommenen Handels- und Beobachtungstätigkeiten. Sie sind von Bank zu Bank unterschiedlich, setzen sich aber in der Regel aus einer festen Grundgebühr und einem prozentualen Kostenanteil pro Order zusammen. Achten Sie bei der Suche nach dem richtigen Wertpapierdepot vor allem auf die sich verändernden Orderkosten.

Ein weiter Aspekt sind die Limitkosten. Dabei können Sie für An- und Verkauf maximale und minimale Werte ansetzen. Sobald die von Ihnen bedingten Anforderungen vom Markt erfüllt sind, wird Ihrem Wunsch gemäß mit dem entsprechenden Wertpapier gehandelt, ganz automatisch. Achten Sie im Depotkontovergleich also darauf, was für eine Neusetzung, Änderung oder Löschung eines Limits anfällt.

(Bild: © Silke Kaiser / PIXELIO)

Unternehmen